Der Kaffee Pad Automat KM 34.00 von Petra

Mit dem Kaffee Pad Automat KM 34.00 von Petra erhalten Verbraucher eine Maschine, die mit einem Knopfdruck Kaffeegenuss auf höchstem Niveau ermöglicht. Sie ist geeignet für die Kaffeepads, die im Handel üblicherweise erhältlich sind, und schafft hierdurch eine hohe Ersparnis im Bereich der Folgekosten. Mit dem eigenen System schafft die Maschine eine Crema, die den Genuss des Heißgetränks optimiert.

Sie verfügt zudem über eine automatische Vorbrühfunktion, um dem Aroma des Kaffees die optimale Entfaltung zu ermöglichen. Außerdem bietet er Kaffee Pad Automat KM 34.00 von Petra einige Funktionen, die zum Sparen von Energie beitragen. Zum Beispiel schaltet sie nach dem Brühen automatisch ab, geht nach fünf Minuten in den Sleep-Modus oder schaltet nach einer halben Stunde automatisch ab. Es ist möglich, ein oder zwei Pads mit der 1600 Watt starken Leistung der Maschine zuzubereiten.

Das Gerät ist für Tassen geeignet, die eine Höhe von bis zu 9,5 Zentimetern haben. Der Wassertank kann bis zu 1,5 Litern fassen und ist abnehmbar. Dies erleichtert das Nachfüllen und das Reinigen erheblich. Weiterhin ist die Kaffeemaschine doppelt gegen Überhitzung geschützt und zeigt die Einsatzbereitschaft, den Wasserstand und den Grad der Verkalkung über Kontrollleuchten an.

Caffé lungo

Unter einem Caffé lungo versteht man einen Espresso, der um einen weiteren teil Wasser verlängert worden ist. Üblicherweise wird ein Espresso mit sieben Gramm Kaffeemehl und 25 Millilitern Wasser zubereitet.

Der Caffé lungo wird mit der gleichen menge Kaffeemehl und 50 Millilitern Wasser aufgebrüht. Hierdurch schmeckt er nicht ganz so stark und wird von einigen Menschen auch aus diesem Grund lieber getrunken als der herkömmliche Espresso. In Deutschland ist der Caffé lungo nicht sehr verbreitet, allerdings ist vielen Leuten bekannt, dass es diese Kaffeespezialität gibt.Maschine

Der Espresso und der Caffé lungo werden von den Deutschen zu jeder Tageszeit gern getrunken. Menschen, die gern Kräfte in ihrem Körper mobilisieren möchten, trinken gezielt sogar einen doppelten Espresso. In vielen Kühlregalen ist er auch als Variante für unterwegs erhältlich, was mit dem Ursprungsprodukt wenig zu tun hat. Für viele Kaffeegenießer ist dies zudem eine Enttäuschung, weil der bewusste Genuss und, das Zusammensitzen mit anderen Menschen hierbei völlig auf der Strecke bleibt.

Caffé frappé

Seinen Ursprung hat der Café frappé in Griechenland. Es handelt sich bei dieser Kaffeespezialität, um einen Instantkaffee, der in kaltem Zustand aufgeschäumt wird. Serviert wird er mit Eiswürfeln. In Deutschland ist als Pendant der Eiskaffee bekannt. Hierbei handelt es sich aber meist um eine süßliche Variante, da sie häufig mit Eis in Kombination serviert wird. Der klassische Caffé frappé hingegen ist nicht gesüßt und eher als kaltes Kaffeegetränk mit viel Wasser zu deuten.

MaschineNicht nur Urlauber mögen dieses Getränk. Bei vielen Menschen ist es besonders deshalb beliebt, weil es nicht süß ist. Gerne wird der Caffé frappé in Gesellschaft getrunken und er stellt bei großer Hitze eine optimale Erfrischung dar. Kaffeekenner wissen es zu schätzen, wenn sie in einem griechischen Restaurant einen richtig zubereiteten Caffé frappé erhalten können. Er wird häufig nach dem Essen als Abschluss oder beim Zusammensitzen in der Gruppe gern getrunken und zu guten Gesprächen genossen.